Das Urgestein 

Vor 16 Jahren habe ich hier meine erste Homemade Burgererfahrung in Nürnberg gemacht. Daher wurde es jetzt auch mal Zeit, hier in der Funktion als Burgerchecker aufzuschlagen.

Inzwischen befindet sich das Chong’s Diner in der Beckschlagergasse 6 und nicht mehr am Obstmarkt.

Das Chong’s ist eines der wenigen, bzw. vielleicht so gar das einzige Burgerlokal in Nürnberg, das so aussieht, wie man sich ein richtiges American Diner vorstellt. Fehlt nur noch, das Steve McQueen aus seinem Rennwagen im Wandbild steigt und sich zu den Gästen an den Tisch setzt.

Das Urgestein der Nürnberger Burgerläden hat sage und schreibe 33 verschiedene Burger auf der Karte stehen. Bei 10,50€ geht’s los und serviert wird mit Pommes und Krautsalat. Verschiedene Extrabeläge und Beilagen können auch noch gewählt werden.

Wir entschieden uns für den Dorian Gray (Oscar Wild lässt grüßen) und den Joshua’s BBQ. (stellt sich die Frage, wer ist Joshua?) Es ist immer noch so,  wie schon im letzten Jahrtausend, die Burger sind groß, richtig groß!

Also nun zu den Details: Fleisch und Buns sind frisch (Zitat aus der Karte: Wir kaufen, wie sie, unser Brötchen beim Bäcker und unser Fleisch beim Metzger). Das begrüßen wir natürlich.

Trotz der Größe sind die Burger lecker.   Belag ist ja für jeden Geschmack was dabei! Die Pommes sind allerdings aus der Tiefkühltruhe. Der Krautsalat ist natürlich selber gemacht und schmeckt echt lecker.

Wer viel Hunger hat, muss auf jeden Fall ins Chong’s. Hier gibt’s am Meisten für’s Geld!

Das Chong’s kann bei uns mit 7,7 von 10 Hackbällchen punkten und sich so unter den Top 5 bei uns einreihen.

http://www.chongs-diner.de

 

Eure Burgerchecker

Advertisements

Beckschlager

Wir sind beim Dutzend angelangt. Somit war’s Zeit, mal einen Laden zu testen, den es auch schon etwas länger gibt. Wir waren im Beckschlager im Rosental 1 in Nürnberg.

Gleich vorweg: abgefahrener stylischer Laden mit ziemlich viel Nippes und Kitsch – aber echt cool!

IMG_3402IMG_3405                Wir hatten wieder mal einiges an Verstärkung dabei und fanden, nach Reservierung, am Surfbrett in der Mitte des Ladens Platz.

Kaum hatten wir die Speisekarten, ging die Qual der Wahl auch schon los. Über Classic Burger, Cheese Burger und BBQ Burger gibt’s hier auch interessante Teile wie den Mafia oder den Honey&Mustard Burger. Alles mit 100% Angus Rind. Es gibt aber auch Burger mit Bison- oder Straußenfleisch. Wenn man sich gar nicht entscheiden kann, stellt man sich den Burger einfach per Zettel und Stift selbst zusammen. Los geht’s bei 8,90 Euro. Die Pommes, Tacos oder Chips sowie zwei Dips sind im Preis dabei.

So, nun zum eigentlichen Grund unseres Daseins. Die Burger haben uns eine Spur zu lange gedauert bis sie fertig waren – aber das passiert schon mal. Also gewartet bis die Teile da waren, dann voller Erwartung rein gebissen und leider festgestellt: hier handelt es sich um Tiefkühlware. Da nützt leider auch 100% Angus nichts, wenn das Patty aus dem Gefrierschrank kommt und nicht frisch ist, wie das wünschenswert wäre. Hinzu kommt,  das Bun ist aus dem Supermarkt bzw. industriell hergestellt. Die Toppings und die Soße waren trotzdem ganz gut abgestimmt und im Großen und Ganzen hat’s geschmeckt.

IMG_3415IMG_3408

 

 

 

 

 

Fazit: Die Location ist absolut abgefahren und muss man mal gesehen haben. Leider hat das Beckschlager bei uns im Vergleich zu den anderen Läden in Nürnberg nicht so gepunktet.

Wir vergeben 6,8 Hackbällchen.

http://www.beckschlager.org/

Eure Burgerchecker

Guerillia Gröstl

Heute war es mal wieder soweit – unser Feind der Hunger war wieder da.

Also schnell das Internetz befragt, wo denn heute dieser Guerilla Gröstl rumstehen könnte und dann ab zum schicken Food Truck.

IMG_3205

Die Auswahl ist hier natürlich etwas beschränkt, aber was will man mehr, wenns richtig gute Klassiker gibt. Los geht´s bei 5,30 €. Wir wählten zweimal den Chili Cheeseburger. Einmal mit und einmal ohne Bacon. Alle Toppings gehen auch doppelt.IMG_3206

Die Deep Fried Potato Chips oder der Coleslaw müssen extra bestellt werden.

Trotz des relativ großen Andrangs, kaum gewartet und ruck zuck den gut aussehenden Burger vor der Nase.

Kurzum – nicht schlecht!  Das Bun ist selbstgemacht und bestimmt vom bekannten Bäcker aus der Region.

Das Fleisch war frisch, durchgebraten und durchaus lecker mit der würdevoll abgestimmten Soße. IMG_3207Die Jalapenos in Verbindung mit dem anderen Belag, verliehen dem Burger ein nette Schärfe.  Die Potato Chips und die zwei angepriesenen Soßen sind durchaus vorzeigbar.

 

Für nen Burger zwischendurch, gibt`s hier nichts zu meckern und wir vergeben 6,9 Hackbällchen.

http://guerillagroestl.de/

Eure Burgerchecker

SUPERBUDE

Die Weihnachtspause ist endlich  überstanden. Heute konnten wir uns wieder auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren und waren deshalb in der viel gepriesenen Superbude. Mit dabei diesmal unser Gasttester B.G. Wir waren gespannt ob wir hier einen neuen Favoriten finden würden.

Der kleine Laden liegt in der Löbleinstraße im Norden von Nürnberg und hat nur drei Tage die Woche geöffnet. Das beruht laut Aushang ausschließlich darauf, dass Chuck Norris es so wollte. Gut, dass wir das wussten, wir haben reserviert. Die Superbude ist immer voll!

Chuck Norris war selber nicht anwesend, war aber auch nicht so schlimm, wir wollten ja Burger essen. Zur Auswahl stehen die Klassiker, Burger mit Preiselbeerketchup, Ziegenkäsecreme und sogar eine fränkische Version – der Funky Schäufele. Ab 7,50 € bekommt man 150 gramm Hackfleisch mit Bun und Topping. Mit inbegriffen ist eine Beilage. Hier stehen „Dicke Fritten“,“Kartoffelsack“ oder Salat zur Auswahl.

FullSizeRender

 

Wir bestellten den Doro Burger (Ziegenkäse), den Sweet Barbara (Preiselbeerketchup) und den Mister CCB (Hot Chilli Cheese). Samstag Abend dauerte es etwas länger bis wir die  Teile auf dem Tisch hatten. Aber das Warten hat sich definitiv gelohnt. Die Burger waren, wie bestellt, medium gebraten und wir wollten sofort reinbeißen. Vor dem ersten Biss war wirklich kein Foto möglich. Toppings und Soße super aufeinander abgestimmt. Ein wirklich sehr schönes Geschmackserlebnis.

Schlechtes gibt es allerdings auch zu berichten, die Burger waren viel zu schnell weg. 😉

 

Insgesamt kann die Superbude mit 8,2 Hackbällchen auftrumpfen.

 

http://funkybuns.de/

Kuhmuhne

Es hat mal wieder ein bisschen gedauert, bis wir wieder unterwegs sein konnten. Hierfür ein großes Sorry. Wir geloben Besserung.

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit, macht in Nürnberg in der Weintraubengasse 2 ein weitere Burgerladen auf. Die Kuhmuhne!

IMG_3043Wir dachten uns, ok noch ein Laden, aber toll! Da testen wir doch gleich mal zur schlimmsten Zeit, Freitag Abend kurz nach dem Glühweinmarkt!

Gesagt getan, nicht vorbestellt, mit sechs Mann eingefallen und trotzdem freundlich empfangen worden. Es gab nicht gleich Platz, dafür aber eine Hauslimo aufs Haus.

Während der kurzen Wartezeit konnten wir schon gespannt dem Koch beim Bruzzeln zusehen. Durch die lange Bar und die dahinter liegende offene Küche, wirkt der Laden absolut stylish.

IMG_3034Also jetzt noch schnell die Speisekarte studiert, viertel Stunde gewartet und unsere Burger standen auf dem Tisch. Wir haben den Cheesburger, den Mexi und den Fat Trucker testen können. Die Preise gehen hier bei 7 € los und Fritten müssen extra bestellt werden.

Auffällig war gleich, das Bun ist kein gewöhnliches und echt schmackhaft, vermutlich selbstgemacht. Der erste Biss überzeugte schon ziemlich. Die Soße ist sehr geil abgestimmt und extrem lecker. Kaum am Patty angekommen, merkt man gleich, dass ist gutes, tolles, medium gebratenes Fleisch.  Die Varianten mit dem Wachtelei und Speck oder mit der Guacamole und den Avocadoscheiben überzeugen uns.  Die Pommes sind nicht selbstgemacht aber durchaus konkurrenzfähig!

IMG_3038 IMG_3040

 

Unser Fazit für diesen Laden ist:

Toller weiterer Burgerladen in der Innenstadt von Nürnberg. Definitve Weiterempfehlung!

Wir vergeben 7,8 Hackbällchen.

https://www.facebook.com/kuhbar.nuernberg?fref=ts

Eure Burgerchecker

 

 

 

 

 

Auguste

Nach einer Woche Pause waren wir heute wieder am Checken.

Diesmal ging`s in die Südstadt zur Auguste in der Augustenstraße 37.

IMG_2872Der Auguste eilt ihr Ruf hier schon ein wenig voraus, daher haben wir uns voller Erwartung in das kleine aber schöne und hip eingerichtete Lokal gesetzt.

IMG_2867IMG_2876

 

Was hier sofort auffällt, wenn man die Speisekarte studiert, ist, hier werden BIO und REGIONALE PRODUKTE richtig groß geschrieben. Es gibt´s Fränkische Bio-Weiderinder der Rassen Hereford, Angus und Longhorn. Desweiteren kann man sich aber auch tierische Produkte aus Japan oder Australien zwischen die Buns legen lassen.

Die Auswahl der Burger ist groß, bestellen kann man sie in verschiedenen Größen: S, M und L mit Aufpreis. Für einen Burger mit 180g Fleischeinlage wird man hier stolze 13,90 € los. Die 100g Variante gibt´s ab 7,30 €. Bio hat eben seinen Preis. Pommes oder Salat muss man noch extra ordern.

Bei uns gab´s den „Snowden“ und den „Monkeyburger Meat“.

Der Snowden ist mit Herefordrind, Whiskey-Soße, Mais, Kidneybohnen und Bacon sowie dem üblichen Zeug und kostet 14,90 €.

Das Besondere am Monkeyburger sind karamellisierte Banane, Bacon mit Spiegelei auf einer Soja-Satay-Erdnuss-Soße in einem Körnerbun und der Preis mit 12,90 € für S.

IMG_2868Nun zur Bewertung:

Was sollen wir sagen: Wir waren leider ein wenig enttäuscht.

Das Fleisch war nicht frisch, sondern zu Pattys gepresst. Zwar saftig wenn auch nicht medium.

Von der Erdnuss-Soße hat man leider nicht viel geschmeckt, wobei wir von der Kombination aus der Soße, Banane und Spiegelei überzeugt waren. Das hätte durchaus ein Streich werden können.

Beim Snowden war die Kombi etwas besser abgestimmt und er war bis auf das Patty echt gut.

Trotz der relativ guten Auswahl an fränkischen Bieren und Schnäpsen  können wir hier leider nicht mehr als 6 Hackbällchen vergeben.

http://www.premium-junkfood.de

Eure Burgerchecker

 

 

 

 

 

 

Bahama

IMG_1433-0.JPG

Die nächste Etappe auf dem Weg zum besten Burger Nürnbergs liegt hinter uns. Heute waren wir zusammen mit einigen Mittestern im Bahama am Weinmarkt 10.

IMG_1441.JPG

Das Bahama ist in einem Felsenkeller in der Nürnberger Altstadt zuhause. Hier kann man in cooler Atmosphäre bei Bier oder Cocktail, auch prima Fußball schauen.

Die Auswahl der Burger ist gut.
Vom Cheesburger, Tex-Mex Burger mit Guacamole und Nacho, Italian Burger mit Mozzarella und Rucola bis hin zum BBQ- und Bacon Deluxe Burger ist hier einiges geboten.
Für den kleinen Hunger gibts drei Mini-Cheesburger, für den großen
ein Patty extra, wer mag.
Bei den Beilagen musst du dich zwischen Pommes, Twisterfries, Criss Cuts, Baked Potato, Cole Slaw oder einfach nur Salat entscheiden.

Nun zu den Burgern. Die sind mittelgroß mit einem selbst gemachten 180g Patty. Das Fleisch war gut durch aber nicht zu trocken. Am Belag wird etwas gespart. Hierzu zählt sich auch eine Essiggurke. Erinnert ein bisschen an einen Cheese von MC, aber ok wer’s mag.
Die Buns gibt es in der Sesam- oder Vollkornausführung. Allerdings nicht der Oberknaller.

Pommes und Twistetfries sind lecker. Dazu gab’s zwei extra Dips. Sour- und Chilicream.

IMG_1434.JPG
Fazit für heute:
Coole Lcation, solide Burger und immer für einen netten Abend gut.
Das Bahama erreichte eine Punktzahl von 7,6 Punkten!

http://bahama-restaurant.de/

Eure Burgerchecker